Springe direkt zu Inhalt

Bundesweiter Rezeptwettbewerb für das „Notfallkochbuch“ des BBK

Statement zum Notfallkochbuch

Statement zum Notfallkochbuch

Statement zum Notfallkochbuch

Statement zum Notfallkochbuch

Nun nimmt die Jury zum Rezeptwettbewerb die Arbeit auf. Die AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung ist durch Prof. Dr. Lars Gerhold vertreten.

News vom 19.04.2021

Im Wettbewerb wird der Frage nachgegangen, ob und wie man im Krisenfall auch ohne Strom nahrhafte und leckere Mahlzeiten zubereiten kann. Hierzu lief bereits im letzten Jahr ein Einsendewettbewerb, bei den Bürgerinnen und Bürger aufgefordert waren, Rezepte für Gerichte einzureichen. Bereits im Projekt NeuENV und VVL OECD konnte in Befragungen gezeigt werden, dass ein Großteil der Bevölkerung die behördliche Empfehlung einer Bevorratungsdauer von 14 Tagen nicht umsetzen kann. Zudem besteht die Vermutung, dass sich die Befragten nicht zwangsläufig darüber bewusst sind, dass der Verzehr von Lebensmitteln, die private Haushalte üblicherweise vorrätig haben, häufig an die Strom bzw. Wassernutzung gebunden ist (z. B. bei der Zubereitung von Fertig- bzw. Tiefkühlprodukten). Demnach ist umso wichtiger, dass im Krisenfall alle im Haushalt verfügbaren Lebensmittel effektiv eingesetzt werden.

18 / 100