Besuch des XVI. European Congress of Psychology

Lars Gerhold und Stefanie Wahl

Lars Gerhold und Stefanie Wahl

Vom 02. bis 05. Juli fand in Moskau zum 16. Mal der European Congress of Psychology statt, an dem Lars Gerhold, Stefanie Wahl und Sophie Kröling teilnahmen.

News vom 12.07.2019

Stefanie Wahl stellte auf der Konferenz den Beitrag „Why share? Predictors of information sharing during disaster situations“ vor. Dieser legte Ergebnisse des Forschungsprojektes KOLIBRI dar, welches sich mit der öffentlichen Kommunikation von Lageinformationen in Krisen- und Katastrophenlagen befasste.

Sophie Kröling stellte dort die Forschungsergebnisse des Projektes REBEKA vor, die die Förderungsmöglichkeiten der Resilienz von Einsatzkräften beinhalten. Die Präsentation mit dem Titel „Resilience of German Emergency Responders: Results of a Quantitative Survey” veranschaulichte, welche Ressourcen und Copingstrategien die Resilienz der Einsatzkräfte unterstützen können.

Das internationale Fachpublikum zeigte großes Interesse und beteiligte sich an der anschließenden Diskussion. Weitere vielseitige wissenschaftliche Beiträge wurden in den Bereichen Psychology + Security, Psychology + Health sowie Psychology + Digital Future vorgestellt und diskutiert.

Die Projekte KOLIBRI und REBEKA wurden im Juni und März 2019 abgeschlossen. Ein Überblick über die Ergebnisse im Projekt REBEKA ist auf der Webseite des Projektes zu finden. Das ausführliche Forschungsvorgehen und die Ergebnisse werden in diesem Jahr in der Schriftenreihe Sicherheit Nr. 26: „Ergebnisse aus dem Forschungsverbund REBEKA“ veröffentlicht. Auch Publikationen aus dem KOLIBRI-Projekt werden im Laufe des Jahres fertiggestellt.

23 / 100