Springe direkt zu Inhalt

Das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit beim 15. Europäischen Katastrophenschutzkongress

Das Projekt EFAS

Das Projekt EFAS
Bildquelle: Forschungsforum Öffentliche Sicherheit

Am 27. Und 28. August 2019 präsentierte das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit seine Arbeit im Zukunftslabor Sicherheit auf dem 15. Europäischen Katastrophenschutzkongress in Berlin.

News vom 03.09.2019

Der Europäische Katastrophenschutzkongress wendet sich an Entscheider_innen und Akteure aus dem Bereich des nationalen und internationalen Bevölkerungsschutzes und ist seit 2005 etabliert.

Am Stand des Forschungsforums Öffentliche Sicherheit konnten Exponate aus dem Zukunftslabor Sicherheit erlebt werden: Die Sichtung eines Massenanfalls von Verletzten in einer virtuellen Umgebung ist das Ergebnisse eines Projektes des Deutschen Roten Kreuzes. Das virtuelle Übungsumfeld wird in der Ausbildung von Einsatzkräften eingesetzt.

Der Demonstrator des Projektes EFAS (ein Feuerwehranzug) ist mit Sensoren versehen, die die Temperatur außer- und innerhalb des Anzuges messen und so die Einsatzleitung besser entscheiden kann, wann eine gesundheitliche Gefährdung der Einsatzkraft vorliegt.

Das Zukunftslabor Sicherheit präsentiert anschaulich durch Demonstratoren und Videoeinspielungen die Ergebnisse von Projekten der Sicherheitsforschung. Es ist ein Raum der Information, Reflektion und Kommunikation.


32 / 100