Springe direkt zu Inhalt

Stellenausschreibung Stud. Hilfskraft (40 MoStd.) befristet bis 31.03.2023 Kennung: SHK-Biskit_AG_IntDis

In der AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung ist eine Stelle als Stud. Hilfskraft (40 MoStd.) befristet bis 31.03.2023 ausgeschrieben. Kennung: SHK-Biskit_AG_IntDis

News vom 29.10.2020

Bewerbungsende: 16.11.2020

Die Arbeitsgruppe (AG) Interdisziplinäre Sicherheitsforschung untersucht das Forschungsfeld Sicherheit einschließlich zukünftiger sicherheitsrelevanter Herausforderungen aus einer interdisziplinären und sozialwissenschaftlichen Perspektive. Zu den Forschungsfeldern gehören unter anderem der gesellschaftliche Umgang mit Risiko und Unsicherheit, Subjektive Risikowahrnehmung, Resilienz, Security Foresight oder Wissenstransfer.

Das Verbundvorhaben BISKIT (Blut Informationssystem für Krisenintervention und Management) zielt auf die Entwicklung eines Informationssystems für die Versorgung der Bevölkerung mit Blut und Blutprodukten im Krisenfall in Südafrika ab. In ihrem Teilvorhaben analysiert du FU Berlin die aktuelle Situation und mögliche Auswirkungen von Krisenlagen sowie die Kommunikation in Krisen.

Aufgabengebiet:
• Unterstützung der wissenschaftlichen Arbeit im Teilprojekt der FU Berlin „BISKIT“ (Blut Informationssystem für Krisenintervention und Management) durch Literaturrecherchen
• Inhaltliche Aufbereitung von Literatur
• Begleitung der Vorbereitung und Auswertung von qualitativen Interviews
• Administrative Unterstützung in der wissenschaftlichen Projektarbeit
• sonstige Tätigkeiten, z.B. Transkription von qualitativen Interviews oder Erstellen von wissenschaftlichen Postern

Erwünscht:
• Fortgeschrittenes Bachelorstudium ab 3. Semester
• Student/in einer sozialwissenschaftlichen Disziplin (insb. Soziologie, Sozialwissenschaften, Anthropologie, Kommunikationswissenschaften, Psychologie)
• Interesse an Risiko-, Katastrophen-, Sicherheits-, Umwelt-, Kommunikations- oder Zukunftsforschung
• gute Kenntnisse in qualitativen Methoden der empirischen Sozialforschung sowie Erfahrungen in der Datenaufbereitung
• sicherer Umgang mit den üblichen Office Anwendungen (Word, Excel, PowerPoint) sowie Grundkenntnisse von MAXQDA und Citavi (oder vergleichbaren Programmen)
• sehr gute Englischkenntnisse
• Teamfähigkeit, Engagement und Flexibilität

Weitere Informationen

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der Kennung im Format PDF (vorzugsweise als ein Dokument) elektronisch per E-Mail zu richten an Frau Miriam Nagels: miriam.nagels@fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin

Fachbereich Mathematik und Informatik

Forschungsforum Öffentliche Sicherheit

Frau Miriam Nagels

Carl-Heinrich-Becker-Weg 6-10

12165 Berlin (Steglitz)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden.

Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

3 / 100