Springe direkt zu Inhalt

Wexicom Beiträge zur internationalen Weather & Society Konferenz

Value Chain Waldbrandwarnkette Brandenburg

Value Chain Waldbrandwarnkette Brandenburg

Poster Effects of organisational culture on practices of anticipation of extreme weather events

Poster Effects of organisational culture on practices of anticipation of extreme weather events

Bei der ersten weltweiten „1st WWRP/SERA Weather & Society Conference“ stellten Jasmina Schmidt und Nikola Tietze Anfang März 2022 in einem Talk und einer Poster Session Ergebnisse des Wexicom-Forschungsprojekts vor.

News vom 28.03.2022

Vom 28.Februar -11. März 2022 lud die Societal and Economics Research Application (SERA) Arbeitsgruppe des WMO World Weather Research Programme (WWRP) die internationale Wetter-Fachcommunity zum aktiven Erfahrungsaustausch auf der ersten Weather & Society Conference ein. Durch die Konferenz bot sich die Möglichkeit, sozialwissenschaftliche Erkenntnisse zur Wetterkommunikation und dessen Beitrag zur organisationalen Entscheidungsfindung und Umsetzung zum Bevölkerungsschutz mit der breiteren meteorologischen Fachgemeinschaft zu teilen.

Jasmina Schmidt stellte in der Poster Session „Use of weather information for civil protection, emergency management and humanitarian aid“ Auswirkungen der Organisationskultur auf die Praktiken der Antizipation von extremen Wetterereignissen vor. Sie machte deutlich, dass sogenannte Organisationskulturen, wie z.B. Teamgeist, gemeinsame Werte oder eine geteilte Vision im Bevölkerungsschutz Handlungsspielräume eröffnen, die organisationale Strukturen, wie z.B. geregelte Dienstzeiten und rechtliche Vorgaben nicht abdecken. Zudem wies sie auf das Potenzial hin, durch Erzählungen innerhalb der Organisation auch nicht selbst erlebte Erfahrungen erfahrbar zu machen und so zur Wissenssicherung in der Organisation und somit der Handlungsfähigkeit dieser beizutragen.

Nikola Tietze präsentierte in der Session „Value chain of Early Warning System“ den Wert von Wetterinformationen für die Waldbrandbekämpfung anhand einer exemplarischen Case Study der Waldbrandwarnkette in Brandenburg. Dabei hob sie den Wert sozialwissenschaftlicher Forschung zur zielgerichteten Vermittlung von Wetterinformation hervor und wies auf zahlreiche ökonomische, ökologische und soziale Mehrwerte hin, die durch effektiven, u.a. durch Wetterinformationen ermöglichten Waldbrandschutz erhalten werden. Insbesondere der Informationsaustausch der verschiedenen Akteure sei für die erfolgreiche Waldbrandbekämpfung von Bedeutung.

Die präsentierten Informationen beider basierten auf Auswertungen der im letzten Jahr durchgeführten Fokusgruppeninformationen und Interviews.

12 / 100