Springe direkt zu Inhalt

BeLIFE: Erweiterung des Zukunftslabor Sicherheit für effektiven Wissenstransfer

Das Zukunftslabor Sicherheit (ZLab) stellt sich im Rahmen des Projekts BeLIFE neu auf, um Wissenstransfer an Interessierte aus Politik, Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) und der Zivilbevölkerung weiter zu vertiefen. Diese Entwicklung markiert einen wichtigen Schritt hin zur effektiven Kommunikation von Themen der (zivilen) Sicherheitsforschung.

News vom 08.01.2024

Ein zentraler Aspekt dieser Neuausrichtung ist die gezielte Einladung und Ansprache von Politiker:innen und Vertreter:innen von Kommunen. Durch die Schaffung zusätzlicher Austauschgelegenheiten und der Möglichkeit von Wissenstransfer über die regulären Fachveranstaltungen hinaus wird das ZLab zu einem zentralen Knotenpunkt für den Dialog zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.

In diesem Sinne wird auch die Öffnung des ZLab für nicht-fachliche Besuchendengruppen angestrebt. Zu Veranstaltungen wie der Langen Nacht der Wissenschaft, dem Tag der offenen Tür des BMBF sowie für Studierende der FU Berlin und der TU Braunschweig öffnet das ZLab seine Türen. Dieser Schritt ermöglicht einen Austausch, der über den Sicherheitsbereich hinausgeht und eine Brücke zwischen der Forschungsgemeinschaft und der breiten Öffentlichkeit schlägt.

Um das ZLab für ein solch breites Spektrum an Besuchendengruppen attraktiv zu gestalten, werden neue Szenarien entwickelt, die die Komplexität der Sicherheitsforschung greifbar werden lassen. Konkret werden Szenarien zu den Projekten der SiFoLIFE Förderlinie erlebbar sein, aber auch Szenarien zu übergeordneten Themenbereichen werden für das grundlegende Verständnis des Forschungsbereichs entwickelt.

Zur Schaffung von interaktiven Erlebnissen wird es auch technische Neuerungen geben. Es wird die Entwicklung einer umfangreichen Virtual-Reality-Umgebung angestrebt, die die Sicherheitsforschung auf völlig neue Art und Weise erlebbar werden lässt und das Verstehen in Bezug auf diesen komplexen Themenbereich unterstützt – Lernen durch Erleben. Gemeinsam mit Augmented Reality Anwendungen und weiteren technischen Neuerungen ist das ZLab gewappnet für ein neues Kapitel im Dialog Sicherheitsforschung.  

Mit diesen Neuerungen und der Erweiterung seines Angebots setzt das ZLab einen entscheidenden Schritt in Richtung einer neuen Ära, in der Wissenschaft, Technologie und Gesellschaft enger zusammenarbeiten, um gemeinsam die Herausforderungen in der Sicherheitsforschung zu meistern.

19 / 100