Springe direkt zu Inhalt

Schriftenreihe Sicherheit zu „Sicherheitsempfinden, Sicherheitskommunikation und Sicherheitsmaßnahmen“ erschienen

Die 27. Ausgabe der Schriftenreihe Sicherheit präsentiert unter dem Titel Sicherheitsempfinden, Sicherheitskommunikation und Sicherheitsmaßnahmen die Ergebnisse aus dem Forschungsverbund WiSima

News vom 12.05.2020

Das Projekt „Wirtschaftlichkeit von Sicherheitsmaßnahmen im Öffentlichen Personenverkehr“ (WiSima) setzte es sich zur Aufgabe, das Sicherheitsempfinden im Öffentlichen Personenverkehr zu untersuchen und darauf aufbauend ein Security Impact Assessment zu entwerfen. In diesem wurden Sicherheitsmaßnahmen auf ihre Wirksamkeit und ihre Wirtschaftlichkeit hin bewertet.

Die Ergebnisse des Projekts liefern ein tiefergehendes Verständnis für das Sicherheitsempfinden, indem durch Methoden wie Echtzeitbefragungen via App das Empfinden der Fährgäste operationalisiert werden konnte und so gewichtige Einflussfaktoren auf Gefühle der Unsicherheit identifiziert wurden. Damit ÖPV-Betreiber diesen unter Vereinbarkeit wirtschaftlicher Aspekte entgegenwirken können, wurden Leitlinien für gelungene Sicherheitskommunikation erarbeitet und ein anwenderfreundliches Tool entwickelt, welches die Evaluation von Sicherheitsmaßnahmen für die Unternehmenspraxis aufbereitet.

Der Forschungsverbund setzte sich zusammen aus der AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung, Universität Bremen, Technische Hochschule Wildau und Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme, sowie der Deutschen Bahn AG, welche als Praxispartner diente.

Die Schriftenreihe Nr. 27 steht kostenfrei zum Download zur Verfügung

1 / 100