Springe direkt zu Inhalt

Neuer Mitarbeiter in der AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung

Sebastian Sterl

Sebastian Sterl

Seit Mitte Januar 2021 verstärkt der Soziologe und Wirtschaftswissenschaftler Sebastian Sterl das Team im Forschungsprojekt LaBeCo.

News vom 18.01.2021

Sebastian Sterl (M.A., B.Sc.) arbeitet seit 15.01.2021 im Projekt „Psychosoziales Lagebild der Bevölkerung während der Corona-Pandemie“ (LaBeCo) mit. Er studierte Soziologie im Bachelor und Master und absolvierte parallel dazu ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Leipzig. Seine Interessen liegen im Bereich (quantitativer) empirischer Sozial- und Wirtschaftsforschung, Kriminalitäts-, Bildungs- und Konsumsoziologie, Sozialpsychologie und Rational-Choice-Theorie.

In seiner Soziologie-Masterarbeit führte er den kompletten Forschungsprozess zum Thema "Der Einfluss der Social-Network-Site Facebook auf die Bildungspartizipation und das Konsumverhalten ihrer Nutzer" durch, während er in Wirtschaftswissenschaften zum Thema "Determinanten zur Einkommensentwicklung in Deutschland. Ein Vergleich von Personen mit und ohne Migrationshintergrund auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP)" forschte. Als Studierender arbeitete er an verschiedenen Forschungseinrichtungen, wie beim DZHW, GESIS oder NFER (UK) und unterstützte die akademische Lehre im Bereich soziologischer Theorie, Statistik und Data Mining. Zuletzt war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig und bei GESIS ­— Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Köln in Forschungsprojekten zur Entwicklung und Implementation eines Online Self Assessment Tools (Leipzig) bzw. zur Ex-Post-Harmonisierung und Synthese von paarbiografischen Umfragedaten (Köln) tätig.

6 / 100