Springe direkt zu Inhalt

Prof. Gerhold referierte zur Strategischen Vorausschau im Bevölkerungsschutz

Prof. Dr. Lars Gerhold

Prof. Dr. Lars Gerhold

In der vergangenen Woche hat Prof. Dr. Lars Gerhold im Webtalk zur Katastrophenvorsorge des Studienganges "Katastrophenvorsorge und Katastrophenmanagement" (KaVoMa) der Universität Bonn einen Vortrag zum Thema "Vor die Lage kommen? Was Strategische Vorausschau im Bevölkerungsschutz leisten kann" gehalten.

News vom 05.12.2023

Die Kernaussagen: Der Bevölkerungsschutz braucht die Strategische Vorausschau und damit sie gut wird, sollte diese
a) methodisch fundiert,
b) in Zusammenarbeit mit anderen Ressorts und
c) unter gemeinsamer Nutzung bestehender Ressourcen erfolgen,
d) in (Weiter-) Bildungsprozesse eingebunden sein,
e) einen Öffentlichen Diskurs mitgestalten (Katalysator sein)
f) und in einer Strategieentwicklung münden.

Dafür benötigt sie
➔Ressourcen (Aufmerksamkeit, Personal, finanzielle Mittel, Tools, Netzwerke) und die Bereitschaft zur Veränderung in den Behörden und Organisationen des Zivil- und Katastrophenschutzes!

Vielen Dank an die über 100 Teilnehmenden für die spannende Diskussion!

25 / 100