Springe direkt zu Inhalt

Projekt Plan #B gestartet.

Stromausfall im Bahnhof

Stromausfall im Bahnhof
Bildquelle: Foto von Claudio Schwarz auf Unsplash.
 

2019 fiel in Berlin Köpenick für 30 Stunden der Strom aus. 70.000 Menschen waren betroffen. „Plan #B“ will auf den erkannten Herausforderungen ebenso wie auf bereits bestehenden Forschungsergebnissen gemeinsam mit einer breiten Basis von Akteuren aus Wissenschaft, Wirtschaft und Behörden aufbauen.

News vom 16.09.2021

In einer Konzeptphase wird ein gemeinsames Demonstrationsvorhaben entwickelt, welches zeigen soll, wie Berlin einen Stromausfall erfolgreich bewältigen kann. Das kick-off Treffen zum Start des Projekts Plan #B fand am 01. September mit 70 Teilnehmenden von 30 Institutionen aus der Lenkungsrunde, dem Projektkonsortium sowie weiteren interessierten Organisationen als Videokonferenz statt. Gefördert wird das Vorhaben in der Förderlinie „SifoLIFE – Demonstration innovativer, vernetzter Sicherheitslösungen“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Unter Projektleitung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport und der Hochschule für Technik und Wirtschaft wird eine zweite Förderphase ab 2023 vorbereitet. Prof. Dr. Lars Gerhold, Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiller und Roman Peperhove unterstützen das Vorhaben als Mitglieder der Lenkungsrunde. Das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit und die Arbeitsgruppe Interdisziplinäre Sicherheitsforschung der Freien Universität sind für das Szenario „Kultur- und Wissenschaftsmetropole Berlin“ zuständig und freuen sich auf die Zusammenarbeit mit der Berliner Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, der Technologiestiftung Berlin und dem Deutschen Institut für Urbanistik.

11 / 100