Springe direkt zu Inhalt

Erfahrungsaustausch zu Delphi-Verfahren in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften

Beim am 21.02.22 online durchgeführten 3. Netzwerktreffen „Delphi-Verfahren in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften. Konzept, methodologische Fundierung und Güte (Akronym: Dewiss)“ stellte Lars Gerhold unter Mitwirkung von Nikola Tietze und Sebastian Sterl erste deskriptive Ergebnisse zur Studie „Delphi-Verfahren in der Praxis: Erfahrungen zum Einsatz von Delphi-Verfahren in den Gesundheits- und Sozialwissenschaften“ vor.

News vom 25.02.2022

Die quantitative Befragungsstudie hatte zum Ziel den aktuellen Stand der Anwendung der Delphimethodik zu untersuchen und enthält Antworten von Personen mit Erfahrungen bei der Durchführung von Delphi-Studien. Erhoben wurden u.a. Informationen zu Erfahrungen und Studienanzahl, inhaltliche und methodische Ziele als auch Vorgehen und Art der Delphi-Studien allgemein auf Befragtenebene. Weiterhin wurden speziell auf Studienebene Informationen sowohl über die konkrete Studienart, die Fragebogen- und Feedbackkonstruktion, methodische Aspekte als auch Defizite und Probleme erfasst. Erste Ergebnisse werfen vielfältige Diskussionspunkte zur Weiterentwicklung der Methodik auf, die in Zukunft von der Fachcommunity ausgearbeitet werden können.

Ein detaillierter Forschungsbericht ist hier anrufbar.

17 / 100